Anderer Blick, gleiche Augenhöhe
Coaching ist eine persönliche Beratungsform, die wir bei Markenkern auf Markenthemen anwenden. Der wesentliche Unterschied zwischen Coaching und Beratung besteht darin, dass der Kunde kein spezifisches Fachwissen nachfragt (Expertenberatung). Im Gegenteil, meist ist er derjenige, der alles relevante Wissen über „sein“ Markensystem besitzt. Da er jedoch selbst Teil dieses Systems ist, wird auch sein Blick auf die Dinge und die wahrgenommenen Wahlmöglichkeiten dadurch beeinflusst. Blick von außen: Der Coach steht außerhalb dieses Markensystems. Der Blick von außen ermöglicht es, alternative Perspektiven aufzuzeigen. Dadurch werden auch andere Beschreibungen der Ausgangssituation möglich. Marken-Coaching bietet einen sicheren und wertschätzenden Rahmen für Fragen, Überlegungen und Impulse, um die vermeintlichen Grenzen zu überwinden, die wir uns durch unsere eigene Sichtweise auferlegen. Handlungsorientierte Impulse: Anders als in der klassischen Prozessberatung hat der Coach bei dem von uns praktizierten Marken-Coaching ausdrücklich keine neutrale Rolle. Vielmehr unterstützt und begleitet er handlungsorientiert Fragestellungen der strategischen und operativen Markenführung. Es werden Konsequenzen bestimmter Handlungsoptionen gespiegelt, Risiken aufgezeigt und Chancen verdeutlicht. Sie als Kunde werden dabei ermutigt zu überprüfen, welche unserer Denkanstöße für Ihre Markensituation anwendbar sind.